DSGVO-UMSETZUNG IN SAP-SYSTEMEN

Mit unserem Data Reduction Framework hat eine führende Automobilbank historisch gewachsene SAP-Systeme DSGVO-konform transformiert. Unsere Lösung ermöglichte eine effiziente Datenlokalisierung und rechtskonforme Archivierung, um den stetig wachsenden Datenschutzanforderungen gerecht zu werden.

Eine der größten deutschen Autobanken setzt das Data Reduction Framework von paricon zur Lokalisierung löschrelevanter Daten und zur Erfüllung der Anforderungen der EU-DSVO ein.

Ähnlich wie viele SAP- Kunden betreibt die große Automobilbank ein dispositives SAP-
System seit über zehn Jahren produktiv. Für die initiale und regelmäßige Löschung von Kunden- und Geschäftsdaten setzt die Bank unser Data Reduction Framework ein
– und wird damit allen Anforderungen aus der EU-DSGVO gerecht.

Eine der größten deutschen Autobanken setzt das Data Reduction Framework von paricon zur Lokalisierung löschrelevanter Daten und zur Erfüllung der Anforderungen der EU-DSVO ein.

 

Ähnlich wie viele SAP- Kunden betreibt die große Automobilbank ein dispositives SAP-
System seit über zehn Jahren produktiv. Für die initiale und regelmäßige Löschung von Kunden- und Geschäftsdaten setzt die Bank unser Data Reduction Framework ein
– und wird damit allen Anforderungen aus der EU-DSGVO gerecht.

Archivierungen und Löschungen in produktiven SAP-Systemen sind besonders kritisch, da keinesfalls die Konsistenz zerstört werden darf.

Sämtliche Aktionen müssen nachvollziehbar und revisionssicher protokolliert werden. Zudem muss natürlich Klarheit über etwaige Aufbewahrungsfristen auf Fachbereichsseite vorherrschen, die im Konflikt zu einer geplanten Löschung stehen.

Quick Facts

Identifikation relevanter Tabellen und Spalten mit unserer Suchfunktion Smart
Search

paricon spezifischer Content unterstützt die Erkennung von impliziten Datenbeziehungen innerhalb des Datenmodells

Validierungsregeln prüfen, ob Daten konsistent gelöscht werden können

 

Workflowgestütztes Bearbeitungscockpit für Prüffälle und Löschkonflikte inklusive Freigabeworkflow für Nachbearbeitungen

 

Performante, DSGVO-konforme Archivierung und Löschung

 

Reduktion der Datenbankgröße beeinflusst gleich mehrere Faktoren positiv – schnelleres Backup, weniger Speicherplatzbedarf und dadurch Kostenersparnis

 

Die Herausforderung bei der initialen Datenbereinigung des SAP-Systems war einerseits die große Datenmenge, andererseits die hohe fachliche Komplexität des zugrunde liegenden Datenmodells. Bei dieser Automobilbank hatten wir es mit einem HANA-basierten SAP Bank Analyzer-System zu tun, das eine einheitliche, zentrale Datenbasis für die wesentlichen Banksteuerungsdisziplinen beinhaltet. Ausgehend von der konsistenten Löschung der relevanten Geschäftspartnerdaten, waren die dazugehörigen Vertrags- und Bewegungsdaten zu löschen. Höchste Priorität hierbei lag auf dem Erhalt der Datenkonsistenz und der uneingeschränkten Lauffähigkeit bestehender Verarbeitungsketten der diversen bankfachlichen Rechenkerne auf der SAP Bank Analyzer-Plattform und das Zusammenspiel mit den nachgelagerten Reportingfunktionen auf Basis von SAP BW.

 

Unser iteratives Vorgehensmodell wird perfekt durch das Zusammenspiel der beiden Lösungen Smart Search und Data Reduction Framework unterstützt. Mittels Smart Search ermitteln wir, in welchen Tabellen bzw. Tabellenfelder Daten der zu löschenden Fachobjekte stehen. Bei dieser Suche werden sowohl Standardtabellen, als auch Kundenerweiterungen berücksichtigt. Mit der Smart Search beschleunigen wir somit die Erstellung der Löschkonzepte ganz erheblich. Vor dem eigentlichen Löschvorgang überprüft unser Data Reduction Framework, ob die Löschung durchgeführt werden kann – einmal aus fachlichen Gesichtspunkten, z. B. gibt es noch laufende Geschäftsaktivitäten oder fachliche Abhängigkeiten, und einmal aus technischen Gesichtspunkten. Nicht als löschbar identifizierte Fachobjekte werden zur Überprüfung in ein Bearbeitungscockpit gestellt und dem richtigen Fachbereichsmitarbeiter zugewiesen. Alle löschbaren Datenobjekte werden hochperformant zuerst archiviert und im Anschluss physisch aus dem System gelöscht. Eine ausgeklügelte Indizierungslogik ermöglicht ein komfortables Suchen und Zurückladen gelöschter Datenobjekte aus dem Archiv – natürlich nur für den Bedarfsfall.

Durch den Einsatz der Smart Search zur schnellen Lokalisierung löschrelevanter Daten im System und das Data Reduction Framework für die Prüfung, Archivierung und Löschung konnte die Bank mit geringem Implementierungs- und Zeitaufwand eine Bereinigung des SAP Bank Analyzer-Systems vornehmen – und damit wesentlichen Mehrwert für den künftigen Betrieb der HANA-Plattform erzielen:

  • Herstellung eines EU-DSGVO-konformen Betriebs durch initiale Datenlöschung und Implementierung laufender Löschfunktionen
  • Deutliche Erhöhung der Datenqualität
  • Performanceverbesserungen durch Reduzierung der Tabellengrößen
  • Reduzierung des benötigten Speicherplatzes

Ihr Experte für das Data Reduction Framework von paricon

Kujtim

Data Reduction Framework Expert

 

Die Vorteile liegen auf der Hand: Durch den Einsatz des Data Reduction Frameworks konnten wir in einem Zeitraum von nur wenigen Wochen eine deutliche Bereinigung des SAP Bank Analyzer-Systems umsetzen. Durch die flexiblen Möglichkeiten der Objektselektion und die hohe Verarbeitungsperformance ergänzen wir nutzbringend die SAP Bordmittel für die Archivierung und Bereinigung und ermöglichen so eine Löschung von mehreren Millionen Datensätzen im niedrigen Stundenbereich. Bei einer der größten deutschen Automobilbanken konnten wir so großen Nutzen stiften.